Inhalte auf der Seite
Barrierefreiheit
  • Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
Inhalte auf der Seite

    Grundschule Ochtmissen (Igelschule)

    Holzmodulbau statt Container

    Auf dem Gelände der Grundschule am Sandberg (Ochtmissen) stehen zwei in die Jahre gekommene Containeranlagen. Ein kleines Containermodul wird als behindertengerechter Sanitärcontainer auf dem hinteren Schulhof genutzt und der zweite Container als Allgemeiner Unterrichtsraum (AUR). Der Unterrichtscontainer wurde in den letzten Jahren aufgrund eines Wasserschadens provisorisch mit einer Plane abgedeckt, da das Dach wiederholt Undichtigkeiten aufwies. 

    Die Schulcontainer wurden nötig, weil eine befristete Kooperationsklasse angeboten wurde und somit zusätzlicher Raumbedarf entstand.

    Dieses Angebot soll nun für einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten werden. 

    Die Containeranlagen werden ersetzt durch ein Gebäude in Holzmodulbauweise. Neben einem Unterrichtsraum und den barrierefreien Sanitäranlagen wird auch ein Gruppenraum geschaffen. 

    Nach Abtransport der alten Containermodule wird die Außenanlagen an diesen Stellen ergänzt.

    Adresse

    Vögelser Straße 3 in 21339 Lüneburg

    Stadtteil: Ochtmissen

    Dauer und Kosten

    geplante Inbetriebnahme: Herbst 2022

    Baubudget: 680.000 Euro

    Info

    Bildunterschrift zum Projekt. Foto: Hansestadt Lüneburg

    Kita Brandheider Weg

    Wohortnahe Kita- und Krippenplätze

    Es ist die Erweiterung der Kita Brandheider Weg mit zwei Gruppen, der Umbau des Küchenbereiches sowie die Sanierung des Elementarbereiches mit folgenden Maßnahmen geplant:

    Erweiterungsbau mit einer Elementargruppe und Kreativraum und einer Krippengruppe mit einem Bewegungsraum (für insgesamt drei Krippengruppen) sowie einem Personalraum.

    Die Kochküche muss aus Kapazitäts- und lebensmittelhygienischen Gründen vergrößert werden, der vorhandene Elementarbereich mit drei Gruppen muss insbesondere im Sanitärbereich saniert werden. Für die gesamte Kita mit allen früheren Anbauten muss ein Brandschutzkonzept umgesetzt werden.

    Ziel des Ausbaus der Platzkapazitäten ist es, eine adäquate wohnortnahe Versorgung mit Kita- und Krippenplätzen für die Stadtteile Lüne-Moorfeld und Ebensberg zu gewährleisten. Derzeit kann nur für knapp 70 Prozent der Drei- bis Sechsjährigen und etwa 6 Prozent der Unter-Dreijährigen ein Kita- bzw. Krippenplatz in den Stadtteilen angeboten werden. Eltern weichen bei der Wahl des Betreuungsplatzes deshalb auf die Kindertagespflege und auf andere Stadtteile (z.B. Hanseviertel/Neu-Hagen, Innenstadt) aus.

    Adresse

    Brandheider Weg

    Stadtteil: Ebensberg

    Dauer und Kosten

    geplante Inbetriebnahme: 2025

     Baubudget: 4 Millionen Euro

    Info

    Bildunterschrift zum Projekt. Foto: Hansestadt Lüneburg

    Hort und Grundschule Anne Frank

    Vervollständigung des Ganztagsangebots

    Zur Vervollständigung des Ganztagsangebots in Kaltenmoor wird in Ergänzung zur Anne-Frank-Schule ein Neubau für einen Vier-Gruppen-Hort in direkter Nachbarschaft errichtet. Zusätzlich wird für eine gemeinsame Nutzung durch Hort- und Schulkinder die Austeilküche in der Anne-Frank-Schule entsprechend dem Stand der Technik modernisiert. 

    Der jetzige Musik- und Multifunktionsraum wird für eine Nutzung als zusätzlicher Speiseraum entsprechend ausgestattet. Der Raum kann weiterhin multifunktional genutzt werden. Der Musikraum erhält im Gebäude einen neuen Standort.

    Adresse

    Graf-Schenk-von-Stauffenberg-Straße 1

    Stadtteil: Kaltenmoor

    Dauer und Kosten

    geplante Inbetriebnahme: Ende 2024

    Baubudget: 4,5 Millionen Euro

    Info

    Bildunterschrift zum Projekt. Foto: Hansestadt Lüneburg

    Heiligengeistschule

    Erweiterung zur Ganztagsschule

    Die Heiligengeistschule ist Lüneburgs älteste allgemeinbildende Schule. Sie besteht aus zwei voneinander getrennten Gebäudekörpern (Haupt- und Nebengebäude) und ist jeweils als Einzeldenkmal geschützt. Ursprünglich gehörten die Gebäude oder Teile davon zum direkt angrenzenden mittelalterlichen „Hospital zum Großen Heiligen Geist“. Noch heute dient die Nachbarbebauung als Hospital (seniorengerechtes Wohnen/Stift). Dieses wird parallel zum ersten Bauabschnitt nach einem Brandschaden aufwändig wiederhergestellt.

    In insgesamt drei Bauabschnitten wird die gesamte Schule modernisiert und an die heutigen Anforderungen an Schulgebäude angepasst und zur Ganztagsschule erweitert. Die Grundschule mit Schwerpunkt Sprache unterrichtet unter anderem in Förderklassen sowie im Besonderen DAZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache).

    Im ersten Bauabschnitt wird das Nebengebäude an der Ritterstraße umgebaut. 

    Adresse

    Heiligengeiststraße 29

    Stadtteil: Altstadt

    Dauer und Kosten

    geplante Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts: Herbst 2022

    Baubudget des ersten Bauabschnitts: 5,4 Millionen Euro

    Info

    Bildunterschrift zum Projekt. Foto: Hansestadt Lüneburg

    Kita Kreideberg

    Montage einer Photovoltaik-Anlage

    Sanierung des Daches und Aufbau eines Gründaches

    Das Flachdach ist auf der gesamten Fläche sanierungsbedürftig. Die künftige Konzeption des Daches sieht zusätzlich zur Dachneigung eine verbesserte Dämmung sowie die Montage einer zukünftigen Photovoltaik-Anlage vor.

    Adresse

    Stöteroggestraße 1

    Stadtteil: Kreideberg

    Dauer und Kosten

    geplante Inbetriebnahme: 2023 (Die Sanierung erfolgt bei laufenden Betrieb)

    Baubudget: 670.000 Euro

    Info

    Bildunterschrift zum Projekt. Foto: Hansestadt Lüneburg

    Grundschule Kreideberg

    Sanierung bei laufendem Betrieb

    Es erfolgt bei laufendem Betrieb die Erneuerung der sicherheitstechnischen Anlagen, insbesondere der Sicherheitsbeleuchtung, der elektroakustische Anlagen (Lautsprecherdurchsagen) sowie der Hausalarmierung.

    Hierzu erfolgt eine Neuverkabelung unter Aufnahme der Raumdecken.  

    Adresse

    Ostpreußenring 125

    Stadtteil: Kreideberg

    Dauer und Kosten

    geplante Inbetriebnahme: Winter 2023 (Sanierung erfolgt in den Ferien und bei laufenden Betrieb)

     Baubudget: 270.000 Euro

    Info

    Bildunterschrift zum Projekt. Foto: Hansestadt Lüneburg

    Kita Lüner Weg

    Neuer Bewegungsraum im Anbau

    Es erfolgt ein Umbau im Bestand. Dadurch wird der künftige Speiseraum in einen ehemaligen Bewegungsraum integriert. Durch einen Anbau werden ein neuer Bewegungsraum sowie ein Personalraum errichtet. 

    Die Außenanlage wird neu gestaltet und das Gebäude wird barrierefrei.

    Adresse

    Lüner Weg

    Stadtteil: Lüne-Moorfeld

    Dauer und Kosten

    geplante Inbetriebnahme: Herbst 2023 (die Arbeiten erfolgen bei laufendem Betrieb)

    Baubudget : 1,46 Mio. Euro

    Info

    Bildunterschrift zum Projekt. Foto: Hansestadt Lüneburg