Inhalte auf der Seite
Barrierefreiheit
  • Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
Slogan
Inhalte auf der Seite

    Ehrenamtliches Engagement

    in der engagierten Hansestadt Lüneburg

    Du willst aktiv werden und etwas bewegen oder benötigst Unterstützung für die gute Sache? Los geht's! In deiner Hansestadt Lüneburg gibt es viele Möglichkeiten. Werde jetzt ein Teil davon und mach mit!

    Auf dieser Seite lernst du viele Initiativen und Organisationen kennen, bei denen du dich ehrenamtlich engagieren kannst und die dich unterstützen. 

    Außerdem erfährst du Wissenswertes über Finanzierung, Vernetzung und Anerkennung deines Engagements für eine nachhaltige Stadtgesellschaft und bekommst einen Überblick mit konkreten Adressen und Kontaktmöglichkeiten. 

    Weiter unten gibt es einen Überblick über die wichtigsten Termine in der Stadt zu dem Thema Engagement. 

    Die Hansestadt Lüneburg ist engagiert, bunt und ein Ort, an dem Nachhaltigkeit groß geschrieben wird. Engagement ist der Schlüssel zu nachhaltiger Entwicklung vor Ort. Viele Organisationen, seien es "etablierte" Organisationen oder "junge, wilde" Initiativen, tragen dazu bei, dass die Stadt auch für die Zukunft bunt und l(i)ebenswert bleibt. 

    Aktuelles

    Adam I. im Rathaus zum Schwulen Lüneburger Heidekönig gewählt

    Der neue Schwule Lüneburger Heidekönig heißt Adam I. Ein Publikum von rund 180 Interessierten hat den gebürtigen Syrer bei einer feierlichen Veranstaltung am Samstag (10.02.2024) im Fürstensaal des Rathauses gewählt. Sein Amtsvorgänger Alexander Tesmer überreichte ihm Kopfschmuck und Schärpe. Adam Hasan wird nun die Region Lüneburg für ein Jahr als Repräsentant für Vielfalt und Offenheit bei Festveranstaltungen vertreten.

     Zum ersten Mal fand die Veranstaltung des Teams „Queer in Lüneburg“ im Rathaus statt. „Die Wahl hier im Herzen des Rathauses ist genau richtig so! Denn damit kommt der Heidekönig endlich da an, wo er hingehört: in der Mitte unserer Stadtgesellschaft“, sagte Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch in ihrer Rede.  

    Die Idee dazu war bei der Auftaktveranstaltung der Engagierten Stadt im letzten Herbst entstanden, um die Sichtbarkeit aller Geschlechter und die Vielfalt in Lüneburg stärker sichtbar zu machen. Unterstützt haben dies die Gleichstellungsbeauftragte Karin Fischer und Kathrin Wolter von der Engagierten Stadt.

    Info

    Kurse für Ehrenamtliche

    Die VHS bietet in Zusammenarbeit mit der Lüneburger Bürgerstiftung kostenlose Kurse an, um Engagierte bei der Aktualisierung oder dem Erwerb neuer Fähigkeiten zu unterstützen.

    Info

    Info

    Fulminanter Auftakt der Engagierten Stadt

    Erstes Vernetzungstreffen in den altehrwürdigen Sälen des Lüneburger Rathauses

    Info

    Fotos: Hansestadt Lüneburg
     

    „Ich wusste nicht, was mich erwartet, aber dass es so ein toller Austausch wird, hätte ich nicht gedacht“, sagte Mirko Lekat vom Kleingartenverein „Am Schildstein“ am Ende der Auftaktveranstaltung „Engagierte Stadt“ (Samstag, 9. September 2023). Mehr als drei Stunden hatte er mit knapp 100 anderen Ehrenamtler:innen und Engagierten in den altehrwürdigen Sälen des Rathauses verbracht, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Impulse für die zukünftige Arbeit zu entwickeln.

    Die Hansestadt, allen voran Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch, Ehrenamtskoordinatorin Sonja Jamme und Kathrin Wolter als Programmleiterinnen der Engagierten Stadt, will dafür sorgen, dass das freiwillige Engagement die Öffentlichkeit und Teilhabe in der Gesellschaft bekommt, die es verdient. Claudia Kalisch sprach den Anwesenden ein dickes Dankeschön aus, bevor „Reiseleiter“ Cornelius Gesing durch den weiteren Tag führte. 

    Nach einer lebhaften Podiumsdiskussion fand im Huldigungssaal des Rathauses ein Speed Dating der Organisationen in lockerer Atmosphäre statt. Im Anschluss saßen viele der Anwesenden im Traubensaal in Arbeitsgruppen rund um die Themen Anerkennung, Bürger:innenbeteiligung, Öffentlichkeit & Veranstaltung oder auch Engagement-Strategie zusammen. 

    Bereits seit einem Jahr hatte eine 30-köpfige Arbeitsgruppe aus alteingesessenen Vertretenden des Ehrenamts und Engagement, aber auch von jüngeren Initiativen, diesen Auftakt vorbereitet und die Richtschnur gelegt für das nun startende Engagementjahr in Lüneburg.  Bei der Veranstaltung ging es vor allem darum, welche Bedürfnisse die Ehrenamtlichen haben, ihre Wünsche und Ziele, und wie diese besser umgesetzt werden können, damit die Arbeit sichtbarer wird und besser gelingt.

    Die Ergebnisse werden nun verschriftlicht und weiter bearbeitet. Im September 2024 wird dann Bilanz des ersten Engagementjahres gezogen. 

    Die Veranstaltung zeigte erneut, wie Zivilgesellschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft an einem Strang ziehen, um die Themen der Zukunft besser aufzustellen und die Stadt nachhaltig zu gestalten.

    Bildergalerie

    Fotos von der Auftaktveranstaltung

    6

    Fotos: Hansestadt Lüneburg

    Du möchtest dich engagieren?

    Hier findest du Angebote in der Zivilgesellschaft, bei der Verwaltung oder innerhalb eines Freiwilligendienstes

    Ehrenamt bei der Stadtverwaltung

    Du suchst ein Ehrenamt bei der Stadtverwaltung? 

    Melde dich bei:

    Sonja Jamme
    Hansestadt Lüneburg 
    Ehrenamtskoordination

    E-Mail senden

    Die Freiwilligenagentur Lüneburg

    Wenn du ein Ehrenamt in Lüneburg suchst, kann dich die Freiwilligenagentur des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes beraten und unterstützen. 

    Die Freiwilligenagentur bietet dir eine Sprechstunde vor Ort und ein digitales Werkzeug zur Ehrenamtssuche (Mitwirk-O-Mat) auf Ihrer Internetseite an, schau mal rein.

     

     

     

    Du hast Lust, Dich in einem zeitlich festgelegten Rahmen in einer gemeinwohlorientierten Einrichtung zu engagieren? Dann informiere dich gerne hier: 

    Deine Organisation braucht Unterstützung?

    Beratung, Vermittlung, Räume und Kooperationspartner:innen

    Ihr braucht Beratung und Vermittlung für eure Organisation? 

    Um den Kontakt und die Zusammenarbeit von
    Ehrenamtlichen zu fördern, setzt die Hansestadt Lüneburg auf Vernetzung und Vermittlung.
    Erklärtes Ziel ist, alle gemeinwohlorientierten
    Organisationen, Initiativen,
    Vereine und Verbände bestmöglich zu unterstützen.

    Meldet Euch bei:

    Kathrin Wolter

    Hansestadt Lüneburg

    Programmkoordination

    E-Mail senden

     

    Ihr braucht digitalen Überblick, Austausch, Vernetzung, Zusammenarbeit?

    Veranstaltungen, Engagement und Wissen auf einer Seite "Lebendiges Lüneburg" ist die lokale Plattform mit der Vision einer vernetzten, bunten und engagierten Zivilgesellschaft.

    Hier finden sich Initiativen und Organisationen, um gemeinsam mehr zu erreichen.

    Schaut dafür gerne mal hier nach. 

     

     

     

    Ihr braucht neue Ehrenamtliche und Mitmachende?

    Die Freiwilligenagentur Lüneburg des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Kreisverband Lüneburg ist für Eure Organisation da und sucht gemeinsam nach neuen Mitmachenden.

    Meldet Euch bei:

    Christine Donner

    Freiwilligenagentur des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Lüneburg

    Altenbrücker Damm 1

    21337 Lüneburg

    E-Mail senden

     

    Praxispartnerschaften für Wissenschaft und Forschung?

    Wir vernetzen Studierende, Dozierende, Forschende und gesellschaftliche Akteur:innen des öffentlichen Lebens mit dem Ziel, gesellschaftliche Herausforderungen gemeinsam zu lösen. Die 17 UN-Nachaltigkeitsziele bilden unsere Richtschnur. Wenn ihr mehr über aktuelle Fallstudien wissen wollt, Ideen für neue Studienprojekte habt oder mit Eurem Verein oder Initiative konkret in nachhaltigen Lehrforschungsprojekten kooperieren möchtet, könnt Ihr euch auf der Website der Leuphana Universität informieren. 

    Meldet Euch bei:

    Dr. Stephanie Meyer 

    Fallstudienbüro Leuphana Universität Lüneburg

    E-Mail senden

     

    Mit Studierenden arbeiten und Praxispartnerschaften eingehen?

    An der Leuphana Universität gibt es ganz neue Räume, um zusammen innovativ zu experimentieren. Das könnte spannend werden. Mit Studierenden könnt Ihr dort Ideen für den gesellschaftlichen Wandel entwickeln und ausprobieren. 

    Meldet Euch bei:

    Dr. Theres Konrad 

    E-Mail senden

     

    Ihr sucht Räume?

    Wir haben da was für Euch. Aus der Erfahrung der Zukunftsstadt Lüneburg 2030+ wissen wir, dass kostenlose Räume für Eure gute Sache heiß begehrt sind. 

    Wenn Ihr Fragen zu kostenlosen Räumlichkeiten für Treffen und Veranstaltungen Eurer Organisation oder Initiative habt, meldet Euch gerne bei uns. Wir versuchen zu vermitteln.

    Meldet Euch bei: 

    Kathrin Wolter

    Hansestadt Lüneburg

    Programmkoordination

    E-Mail senden

    Ihr plant Veranstaltungen?

    Ihr plant eine Veranstaltung in Lüneburg, möchtet diese offiziell anmelden, habt eine Frage oder benötigt unkompliziert Informationen zum Thema öffentliche Veranstaltungen in der Hansestadt?

    Meldet Euch beim:

    Ordnungsamt 

    Hansestadt Lüneburg

    Telefon: 04131 309 33 00

    Formular zur Veranstaltungsanmeldung

    Was ist los in Lüneburg?

    Werft doch mal einen Blick in den Kalender von Lebendiges Lüneburg! 

    Aktionen und Engagement in der Hansestadt 

    Der Kalender von Lebendiges Lüneburg ist die Plattform für Engagementveranstaltungen und gesellschaftlichen Wandel in der Stadt.

    Informieren, Inspirieren und Gestalten!

    Brauchst Du Hilfe bei Anmeldung, Login, Kalendereinträgen, wende Dich an 

    kontakt@lebendiges-lueneburg.de.

    Weiterbildung

    Anregungen für neue Ideen

    "Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information" -Albert Einstein- 

     

    Du suchst Fortbildungen, Seminare oder Referent:innen für Veranstaltungen? Schau doch mal hier vorbei:

    Wissen und Werkzeuge

    Anregungen für neue Projektideen

    Stell dir eine Stadt vor, in der alle Menschen am Wissen der Gemeinschaft teilhaben, es nutzen und mehren können. 

    Wenn es Dich interessiert, schaue gerne bei Lünepedia vorbei. 

    Du wünschst dir weiteren Input? Dann klicke gerne hier:

    Starke Partnerschaften

    Engagement von Unternehmen in Lüneburg

    Euer Unternehmen möchte mehr über die Möglichkeit erfahren, sich in gemeinwohlorientierten Organisationen in Lüneburg zu engagieren?

    Meldet Euch bei :

    Koordinierungsstelle

    Kathrin Wolter E-Mail senden

    Sonja Jamme E-Mail senden

    Informationen zur Themenwelt Unternehmensengagement:

    Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. (bagfa)

    BertelsmannStiftung

    Was ist eigentlich die Engagierte Stadt?

    Hintergrundinformationen

    Ehrenamt und Engagement bilden das Fundament unserer offenen und toleranten Hansestadt.

    Im Beteiligungsprozess Zukunftsstadt Lüneburg 2023+ setzten wir den Wunsch, die bunte Vielfalt sichtbar zu machen, in die Tat um und versammelten Ehrenamt und Engagement erstmals an einem Tisch. Mit mehr als 500 Menschen aus allen denkbaren Lüneburger Initiativen, Vereinen, Verbänden und Organisationen tauschten wir uns dazu aus.

    Wenn du mehr über die Engagierte Stadt erfahren willst, kannst Du dich hier informieren:

    Mehr erfahren

    Seit Juni 2022 ist Lüneburg Engagierte Stadt im Bundesprogramm des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aufgenommen.

    Das Ministerium und die Lüneburger Stadtverwaltung unterstützen nachhaltige Strukturen und gute Bedingungen für Ehrenamt und Engagement vor Ort. Dies gelingt nur, wenn Verwaltung, Gesellschaft und Wirtschaft in der Hansestadt gut zusammenarbeiten.

    Das Ziel der Engagierten Stadt Lüneburg ist es, Menschen unserer Stadt in solidarischen Gemeinschaften aus verschiedenen Bereichen des städtischen Lebens zu verbinden, damit sie gemeinsam und nicht nebeneinanderher an bestimmten Themen arbeiten. 

    So arbeiten wir zusammen - Selbstverständnis der Engagierten Stadt

    Wir finden Lösungen für die Herausforderungen vor Ort und machen uns auf den Weg...

    Mehr Informationen finden sich auf der offiziellen Website des Bunderprogramms der Engagierten Stadt

    Info

    Ein wachsendes Netzwerk an Engagierten Städten in Deutschland!

    Vielerorts arbeiten Menschen gemeinsam daran, gute Bedingungen für Engagement und Beteiligung zu schaffen.