Inhalte auf der Seite
Barrierefreiheit
  • Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
Inhalte auf der Seite

    Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen

    Region Lüneburg

    Ein spezielles Angebot für Senior:innen oder Pflegebedürftige und deren Angehörige bietet der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsachsen (SPN) – REGION Lüneburg in der Schröderstraße 16/18 (2. Obergeschoss, Fahrstuhl vorhanden). Die zentrale Anlaufstelle zur Beratung, Begleitung und Unterstützung „unter einem Dach“  für Senior:innen, pflegebedürftige Menschen jeden Alters und deren Angehörige.

    Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und unabhängig.

    Unser Ziel ist es, den Menschen eine Orientierung im Alltag zu bieten, sie darin zu unterstützen, möglichst lange ihre Mobilität zu erhalten und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

    Termine online vereinbaren

    Um Wartezeiten zu ersparen, bieten wir die Möglichkeit, online Termine zu vereinbaren: Termine für den Senioren- und Pflegestützpunkt SPN vereinbaren

    Senior:innenberatung

    Senior:innen können sich mit all ihren Fragen zur Lebens- und Alltagsbewältigung an die Berater:innen wenden:

    • Beratung zu Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und das Wohngeld
    • Auskunft und Beratung zum Schwerbehindertenrecht
    • Unterstützung bei Antragstellung
    • Informationen zum Wohnen im Alter
    • Beratung zu Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung
    • Beratung zum Ehrenamt (Qualifizierung zum/zur DUO Seniorenbegleiter/in und Vermittlung von Seniorenbegleitung und Wohnberatung)
    • Informationen zu Freizeitangeboten
    Renten- und Rechtsberatung

    Des Weiteren finden Sie bei uns folgende Zusatzangebote in der Schröderstraße 16 (3. Obergeschoss, Aufzug vorhanden) in 21335 Lüneburg:

    • Rentenberatung: Jeden Donnerstag 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
      Telefon: +49 4131 309-3192
    • Seniorenrechtsberatung: Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat 14.30 bis 16.30 Uhr, telefonische Sprechzeit jeden Montag von 14 bis 15 Uhr
      Telefon: +49 4131 309-3811
    Pflegeberatung

    Pflegebedürftig kann jeder Mensch werden, beispieslweise durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder einfach durch das Älterwerden.

    Der Pflegestützpunkt berät und unterstützt rund um diese Themen:

    • Beratungen zu Leistungen der Pflegekasse oder der Pflegeversicherung: Ambulante, stationäre und teilstationäre Versorgungsmöglichkeiten oder Angebote, Informationen zur Hilfsmittelversorgung, Entlastungsmöglichkeiten, Auskunft zu Pflegezeit, Familienpflegezeit oder kurzzeitige Arbeitsverhinderung
    • Auskunft und Beratung zu ergänzende Leistungen aus dem Sozialgesetzbuch (SGB) wie Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter, Wohngeld
    Sprechzeiten
    TagUhrzeit
    Montag8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Dienstag8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Mittwoch8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
    Donnerstag8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr
    Freitag8 bis 12 Uhr

    Stadtteilorientierte Senior:innenarbeit

    Kaltenmoor, Kreideberg, Mittelfeld und Neu-Hagen

    Als dezentrale Anlaufstelle für Belange älterer Menschen in den Stadtteilen Kreideberg und Neu Hagen ist das dem Senioren- und Pflegestützpunkt angegliederte Team der stadtteilorientierten Seniorenarbeit zuständig.

    Unser Ziel ist es, einen möglichst langen Verbleib der älteren Mitmenschen in ihren Wohnungen und ihrem vertrauten Wohnumfeld zu ermöglichen. Darüber hinaus möchten wir zwischen den Generationen Brücken bauen, Lebensübergänge begleiten und das aktive Miteinander in der Nachbarschaft stärken. Um das zu ermöglichen, sind wir auch Ansprechpartnerinnen, wenn es darum geht, gemeinsam mit den Menschen ab 60 Jahren im Stadtteil Angebote zu realisieren, die ihren Wünschen und Bedarfen nachkommen.

    Alle Fragen rund ums Älterwerden

    Wir sind wohnortnah für alle Fragen rund ums Älterwerden für Sie da:

    • Freizeit und Kultur
    • Nachbarschaftshilfen und Ehrenamt
    • Gesundheit und Pflege
    • Wohnen
    • Begegnungen

    Kreideberg
    Telefon: +49 4131 309-3315
    Stadtteilhaus KredO, Neuhauser Str. 3
    Donnerstag 10.30 bis 12 Uhr

    Neu-Hagen
    Telefon: +49 4131 309-3315
    Stadtteiltreff HaLo, Lossiusstr. 10
    Montag 15 bis 16.30 Uhr

    Wir sind auch per E-Mail für Sie erreichbar: stse@stadt.lueneburg.de

    Flyer der stadteilorientierten Seniorenarbeit
    pdf
    Flyer der stadtteilorientierten Seniorenarbeit
    (pdf / 4.47 MB)
    Download

    Heimaufsicht

     Voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen der Hansestadt Lüneburg

    Die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für Senior:innen- und Pflegeeinrichtungen wird durch die Heimaufsicht sichergestellt nach den Grundlagen des Niedersächsischen Gesetzes über unterstützende Wohnformen (NuWG) vom Juli 2016. Die zuständige Heimaufsichtsbehörde der Hansestadt Lüneburg nimmt für die vollstationären Senior:innen- und Pflegeeinrichtungen und die teilstationären Pflegeeinrichtungen im Stadtgebiet die Aufgaben wahr:

    • Beratung in Heimangelegenheiten
    • Schutz für Bewohner:innen, die in Einrichtungen leben
    • Aufsicht durch Überwachung und Kontrolle, diesen Schutz zu gewährleisten

    Die Heimaufsicht ist Ansprechpartnerin für Fragen, Anregungen, Sorgen, Beschwerden, Mängel und Probleme von:

    • Bewohner:innen
    • Angehörigen, Betreuer:innen
    • Bewohnervertreter:innen
    • Träger der Einrichtung und Mitarbeiter:innen
    • sonstigen Interessierten rund um den Heimbetrieb
    • Anliegen rund um das StrRehaG (Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz)

    Die Heimaufsicht arbeitet eng mit dem Medizinischen Dienst Niedersachsen und Fachaufsichtsbehörden wie dem Gesundheitsamt, der Bauaufsicht und den Mitarbeiter:innen des vorbeugenden Brandschutzes zusammen.

    Seniorenbeirat

    Unabhängige und kostenlose Interessenvertretungen der Hansestadt Lüneburg 

    Der Seniorenbeirat der Hansestadt Lüneburg besteht seit 1978. Er ist die gewählte, selbstständige und überparteiliche Vertretung aller Senior:innen in Lüneburg und bietet engagierte Beratung und Hilfe für die älteren Bürger:innen. Der Seniorenbeirat ist ehrenamtlich tätig und zur Verschwiegenheit verpflichtet.

    • Er vertritt die Interessen der Älteren insbesondere gegenüber Rat, Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden und der Öffentlichkeit
    • Je ein Vertreter des Seniorenbeirates nimmt als beratendes Mitglied an den Sitzungen von Sozial- und Gesundheitsausschuss und Verkehrsausschuss teil
    • Er berät ältere Bürger:innen und gibt ihnen Hilfestellungen. Gegebenenfalls vermittelt er an sach- und fachkundige Institutionen im Bereich der Altenhilfe weiter
    • Er sieht sich nicht als Konkurrenz zu Verbänden, Gruppen und Einrichtungen der Altenhilfe, sondern betreibt Öffentlichkeitsarbeit um die Lebenssituation der älteren Generation zu verbessern
    • Er erarbeitet Eingaben an Landes- und Bundesministerien
    • Er fördert eine intensive Begegnung zwischen Jung und Alt

    Nützliche Links und Dokumente

    zum Thema Senior:innenberatung

    Flyer des Senioren-und Pflegestützpunkts Niedersachsen 
    pdf
    Flyer des Senioren-und Pflegestützpunkts Niedersachsen 
    (pdf / 5.44 MB)
    Download
    Flyer der stadteilorientierten Seniorenarbeit
    pdf
    Flyer der stadtteilorientierten Seniorenarbeit
    (pdf / 4.47 MB)
    Download
    Ehrenamtliche Zeitverschenker
    pdf
    Ehrenamtliche Zeitverschenker
    (pdf / 2.25 MB)
    Download
    Flyer der Seniorenrechtsberatung
    pdf
    Seniorenrechtsberatung
    (pdf / 0.48 MB)
    Download
    Flyer der Rentenberatung
    pdf
    Rentenberatung
    (pdf / 0.37 MB)
    Download