Inhalte auf der Seite
Barrierefreiheit
  • Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
Inhalte auf der Seite

    Wahl zum 19. Niedersächsischen Landtag

    am 9. Oktober 2022

    Wahlhelfer:innen gesucht
    Die Hansestadt Lüneburg sucht Wahlhelfer:innen für die Landtagswahl am 9. Oktober. Freiwillige können sich über unser Wahlhelfer:innen-Formular melden. 

    Schulungsunterlagen für die Wahlhelfer:innen
    Alle Dokumente, die die Wahlhelfer:innen benötigen, finden sich unten auf dieser Seite (unter dem Begriff Wahlhelferschulung).

    Wahllokale
    Insgesamt 66 Wahlräume (Wahllokale) im Stadtgebiet öffnen ihre Türen für all jene, die direkt am Wahltag ihr Wahlrecht ausüben möchten. Die Räume sind allesamt barrierefrei zugänglich. Vielen Wahlberechtigten sind „ihre Wahllokale“ aus der Vergangenheit noch gut bekannt, doch lohnt sich immer noch mal ein prüfender Blick in den Wahlbenachrichtigungsbrief, denn manchmal ändern sich die Räume auch (Übersicht über alle Wahllokale und eine Übersicht der Wahlbezirke nach Straßen).

    Briefwahlbüro seit 5. September geöffnet
    Das Briefwahlbüro der Hansestadt Lüneburg ist seit Montag, 5. September, geöffnet. Die Wahlbenachrichtigungen der Hansestadt sollten bis spätestens Mitte September in den Briefkästen der Wahlberechtigten angekommen sein. Neuer Service der Stadt: Auf den Wahlbenachrichtigungen findet sich ein QR-Code, der direkt zum Online-Wahlscheinantrag führt.

    Das Briefwahlbüro im Rathaus (Eingang E) ist über die Waagestraße und den Rathausgarten erreichbar und barrierefrei zugänglich.

    Öffnungszeiten:

    • montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr
    • am Freitag vor der Wahl (7. Oktober) von 8 bis 13 Uhr
    • am Montag, 3. Oktober, ist das Briefwahlbüro wegen des Feiertags geschlossen

    Wer persönlich vorbeikommt, kann die Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl in Empfang nehmen und auch gleich vor Ort wählen. Ebenso ist es möglich, die Unterlagen mitzunehmen. Bitte die Wahlbenachrichtigung sowie den Personalausweis oder den Reisepass mitbringen.

    Beim Betreten des Briefwahlbüros besteht grundsätzlich Maskenpflicht.

    Kontakt zum Briefwahlbüro für Rückfragen: Telefon +49 4131 309-3200, E-Mail: wahlbuero@stadt.lueneburg.de

    Wahlkreise
    Am 9. Oktober 2022 wird der neue niedersächsische Landtag gewählt. Das Land Niedersachsen ist dafür in 87 Wahlkreise eingeteilt. Hier hat es einen neuen Zuschnitt gegeben, von dem auch die Stadt mit dem Wahlkreis 49 Lüneburg betroffen ist. Bei der Landtagswahl 2017 umfasste der Wahlkreis die Hansestadt Lüneburg sowie die Samtgemeinden Amelinghausen, Bardowick und Gellersen. Die drei Samtgemeinden wurden nunmehr dem Wahlkreis 48 Lüneburg-Land zugeschlagen. Zum Wahlkreis 49 gehören jetzt neben der Hansestadt Lüneburg noch die Gemeinde Adendorf und die Samtgemeinde Ostheide (Neueinteilung der Wahlkreise für Niedersachsen).

    Info

    Ein Muster des Stimmzettels zur Landtagswahl 2022. Beim Stimmzettel ist die Ecke oben rechts abgeschnitten. Das ist kein Fehler oder Mangel, sondern gesetzlich vorgesehen und dient dazu, dass Personen mit Sehbehinderung ohne Hilfsperson, aber mit Hilfe einer Schablone an der Landtagswahl teilnehmen können. Foto: Hansestadt Lüneburg

    Keine Wahlbenachrichtigung erhalten?

    Wer bis zum 18. September keine Wahlbenachrichtigung für die Landtagswahl erhalten hat, aber meint wahlberechtigt zu sein, sollte sich beim Briefwahlbüro melden und nachhaken. Wer nicht im Wählerverzeichnis steht, aber die Wahlrechtsvoraussetzungen erfüllt, kann spätestens bis zum 23. September schriftlich einen Antrag auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses stellen.

    Wahlberechtigt ist, wer Deutscher i. S. d. Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist und am Wahltag

    1.    das 18. Lebensjahr vollendet hat und

    2.    seit drei Monaten im Land Niedersachsen seinen Wohnsitz hat.

    Ausgeschlossen vom Wahlrecht ist, wer infolge eines Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzt.

    Nähre Auskünfte zum Wahlrecht erteilt das Briefwahlbüro. 

    Zugelassene Kreiswahlvorschläge

    Der Kreiswahlausschuss des Wahlkreises 49 Lüneburg hat in seiner Sitzung am 12. August 2022 folgende Kreiswahlvorschläge zugelassen:

    1. Schröder-Ehlers, Andrea, Landtagsabgeordnete, geb. 1961 in Soltau, wohnhaft in Lüneburg, Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

    2. Bauseneick, Anna Mareike, Angestellte im Personalwesen, geb. 1991 in Seesen, wohnhaft in Lüneburg, Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 

    3. Mennen, Pascal, Lehrer, geb. 1983 in Lohne (Oldenburg), wohnhaft in Lüneburg, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

    4. Narewski, Anna-Lena, Search & Social Executive, geb. 1991 in Lüneburg, wohnhaft in Kirchgellersen, Freie Demokratische Partei (FDP)

    5. Lehrke, Nicolas Andreas, Polizeibeamter, geb. 1965 in Braunschweig, wohnhaft in Wunstorf, Alternative für Deutschland (AfD)

    6. Rogée, Ruth Martha, Rentnerin, geb. 1954 in Rengelrode/Heilbad Heiligenstadt, wohnhaft in Lüneburg, DIE LINKE. Niedersachsen (DIE LINKE.) 

    7. Busse, Matthias-Dietmar, Lehrer, geb. 1970 in Braunschweig, wohnhaft in Lüneburg, Basisdemokratische Partei Deutschland Landesverband Niedersachsen (dieBasis)

    17.  Bieber, Lukas, Baubegleiter, geb. 1995 in Bad Oldesloe, wohnhaft in Lüneburg, Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

    Links zur Landtagswahl 2022

    Wahlhelferschulung

    für Wahlvorstände in den Wahllokalen und für Briefwahlvorstände

    Schulungsunterlagen Wahlvorstände in den Wahllokalen
    pdf
    Schulung Wahlvorstände
    (pdf / 1.95 MB)
    Download
    pdf
    Auszählungsverfahren Wahllokal
    (pdf / 0.76 MB)
    Download
    pdf
    Muster Niederschrift Wahllokal
    (pdf / 6.28 MB)
    Download
    pdf
    Merkblatt Ablauf Stimmenzählung
    (pdf / 0.16 MB)
    Download
    Schulungsunterlagen Briefwahlvorstände
    pdf
    Schulung Briefwahlvorstände
    (pdf / 1.25 MB)
    Download
    pdf
    Briefwahl Kurzanleitung
    (pdf / 0.09 MB)
    Download
    pdf
    Auszählungsverfahren Briefwahl
    (pdf / 0.79 MB)
    Download
    pdf
    Muster Niederschrift Briefwahlvorstand
    (pdf / 5.98 MB)
    Download
    Für alle Wahlhelfer:innen
    pdf
    Gültigkeit der Stimmzettel
    (pdf / 1.49 MB)
    Download
    pdf
    Merkblatt Hinweise Stimmabgabe
    (pdf / 0.08 MB)
    Download