Inhalte auf der Seite
Barrierefreiheit
  • Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
Inhalte auf der Seite
    Pressemitteilung vom 29.01.2024

    Reinigung und Inspektion der Kanäle: Salzbrückerstraße und Bei der St. Lambertikirche ab 5. Februar teilweise gesperrt

    HANSESTADT LÜNEBURG. – Aufgrund von Reinigungs- und Inspektionsarbeiten an den Abwasser- und Regenwasserkanälen werden die Straßen Salzbrückerstraße und Bei der St. Lambertikirche ab Montag, 5. Februar 2024, in Teilen gesperrt. Die Sperrungen dauern voraussichtlich bis Freitag, 9. Februar 2024, an.

    Bei der St. Lambertikirche – zwischen Salzstraße und Salzbrückerstraße - wird die Fahrbahn lediglich eingeengt, so dass Fahrzeuge passieren können. Die Salzbrückerstraße 2 bis 9 - zwischen Bei der St. Lambertikirche und Auf der Rübekuhle – muss für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt werden, da durch die vorhandenen Schächte keine ausreichende Reststraßenbreite gewährleistet werden kann.

     Hintergrund zu den Arbeiten: Rund 600 Kilometer Kanalrohre verlaufen unterirdisch durch Lüneburg und seine Ortschaften. Durch sie werden Regenwasser und Schmutzwasser zur Lüneburger Kläranlage transportiert. Ihre Instandhaltung ist eine Daueraufgabe des Teams der Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH. Anfang Januar hat die AGL begonnen, sämtliche Kanäle in der Altstadt auf Mängel und Schadstellen zu untersuchen und zu reinigen. Die AGL rechnet damit, je nach Wetterlage die gesamte Kontrolle der Altstadt-Kanalisation bis November 2024 abschließen zu können.